E-Cards Seite weiterempfehlen Sitemap Impressum Kontakt  
Mach deinen Traum zum Beruf!
Informationen zu den Tourismus-Lehrgängen der Schweizer Handelsschule für Tourismus gibts unter www.tourismus-kv.ch
 Die Abreise AG
Die Abreise AG

 Home
Gastronomie
Veranstaltungen
Reisen
Projekte
Fotogalerie
Über uns
Jobs
Allgemeine Geschäftsbedingungen
A. G. B. der Die Abreise AG und Bestimmungen für den Kauf von Produkten über die Website www.abreise.ch

 


ARTIKEL  1 -
ARTIKEL  2 -
ARTIKEL  3 -
ARTIKEL  4 -
ARTIKEL  5 -
ARTIKEL  6 -
ARTIKEL  7 -
ARTIKEL  8 -
ARTIKEL  9 -
ARTIKEL 10 -
ARTIKEL 11 -
ARTIKEL 12 -
ARTIKEL 13 -
ARTIKEL 14 -
ARTIKEL 15 -  
PRÄAMBEL
GEGENSTAND
BESTELLUNG
LIEFERUNG
BEZAHLUNG
PREISÜBERSICHT
GARANTIE
UNTERSCHRIFT UND BEWEISKRAFT
HAFTUNG
NAMENTLICHE INFORMATIONEN
GEISTIGES EIGENTUM
VOLLSTÄNDIGKEIT
DAUER
BEWEIS
AUFBEWAHRUNG UND ARCHIVIERUNG DER GESCHÄFTSABSCHLÜSSE
GELTENDES RECHT UND GERICHTSSTAND

 

PRÄAMBEL
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden zwischen der Einzelfirma Die Abreise AG, Handelsregisternummer Zürich: CH [320.1.048.566-0], Firmensitz in 8053 Zürich (Schweiz), nachstehend "Abreise" genannt einerseits, und den Personen, die über die Website von Die Abreise AG - www.abreise.ch einen Kauf tätigen möchten, nachstehend "Benutzer" genannt, andererseits, geschlossen.

Diese Geschäftsbedingungen gelten ausschliesslich für natürliche Personen, die keine Handeltreibenden sind.

Die Vertragspartner kommen darin überein, dass ihre wechselseitigen Beziehungen ausschliesslich von diesem Vertrag geregelt werden, mit Ausnahme aller Bestimmungen, die im Vorfeld auf der Website aufgeführt sind.

Sollte eine Vereinbarung fehlen, so ist sie entsprechend den gewöhnlichen Geschäftsmethoden, die für Unternehmen mit Gesellschaftssitz in der Schweiz für den Bereich des Versandhandels gelten, auszulegen.

 

ARTIKEL 1 - GEGENSTAND
Diese Vereinbarungen bestimmen die Verkaufsmodalitäten zwischen Abreise und dem Benutzer, von der Bestellung über Serviceleistungen und die Bezahlung bis hin zur Lieferung.

Sie regeln alle Schritte zur Bestellung und stellen sicher, dass die Bestellung zwischen den Vertragspartnern ordnungsgemäss durchgeführt wird.

Diese Vereinbarungen gelten ausschliesslich für Verkaufsabwicklungen in den Ländern Schweiz und Liechtenstein.

 

ARTIKEL 2 - BESTELLUNG
Der Benutzer kann seine Bestellung online aufgeben gemäss Bestellformular.

Die Bestellung auf der Website kann nur aufgenommen werden, wenn der Benutzer das Online-Bestellformular vollständig ausfüllt. Nach Eingang seiner ersten Bestellung erhält er eine Bestätigung per E-Mail.

Mit jeder Bestellung gibt der Kunde seine Einverständniserklärung zu den Preisen und der Beschreibung für die erhältlichen Produkte ab. (vgl. Artikel 6) Jede Anfechtung dieses Punktes erfolgt im Rahmen eines möglichen Warenumtausches und entsprechend den nachstehend aufgeführten Gewährleistungsbestimmungen.

Die Gesellschaft Abreise ist nur dann verpflichtet, Online-Bestellungen durchzuführen, sofern das Produkt vorrätig ist. Sollte das Produkt nicht mehr verfügbar sein, so verpflichtet sich Abreise, den Kunden hierüber schnellstmöglich in Kenntnis zu setzen.

 

ARTIKEL 3 - LIEFERUNG
Der Benutzer kann wählen zwischen:
- einer Lieferung an seine Hausadresse
- oder einer Lieferung an die Adresse eines Dritten.

Abreise verpflichtet sich, die bestellten Artikel schnellstmöglich zu liefern. Die durchschnittlichen üblichen Lieferfristen betragen circa 7 Arbeitstage.

Zur Überprüfung der laufenden Bestellung kann der Benutzer an folgende E-Mail-Adresse eine E-Mail schreiben: info@abreise.ch.

Abreise liefert derzeit nur an Adressen innerhalb der Schweiz und Liechtenstein (siehe Art. 1). Bestellungen von Benutzern aus dem Ausland können per E-Mail angefragt werden.

 

ARTIKEL 4 - BEZAHLUNG
Alle unsere Versandpakete enthalten eine detaillierte Rechnung mit vermerkter Zahlungsfrist und einen Einzahlungsschein.

Zur Bezahlung seiner Rechnung verwendet der Benutzer den Einzahlungsschein, der der Rechnung beigefügt ist.

Verfügt er über ein Bank- oder Postscheckkonto, bezahlt er per Überweisung. So spart er Zeit und es entstehen ihm keine weiteren Kosten.

Jeder Zahlungsverzug für den an Abreise geschuldeten Betrag führt automatisch zum Versand einer Mahnung zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von Fr. 10.00.

Bei Nichtbezahlung wird eine letzte Mahnung zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr von Fr. 25.00 an den Benutzer versandt.

Bleibt auch die letzte Mahnung unbezahlt, wird gegen den Benutzer ein Vorverfahren mit weiteren Bearbeitungsgebühren in Höhe von Fr. 50.00 eröffnet. Schliesslich wird mit Ablauf dieses Verfahrens von Abreise ein gerichtliches Betreibungsverfahren angestrengt.

Für jede Bestellung können Anzahlungen für einen Teilbetrag oder für die Gesamtsumme beantragt werden. Die Artikel werden mit Zugang der vereinbarten Teilzahlung versandt.

Der Benutzer ist verpflichtet, einen pauschalen Betrag für die Bearbeitung der Bestellung zu entrichten, dessen Höhe ihm bei der Bestellung mitgeteilt wird, es sei denn er benutzt ein Sonderangebot, bei dem diese Gebühr nicht anfällt.

Das Konto des Benutzers wird erst bei Versand der verfügbaren Artikel belastet. Bei fehlender oder nicht mehr verfügbarer Ware wird ihm nur die Ware in Rechnung gestellt, die auch tatsächlich versandt wurde.

Abreise tut alles, um die Geheimhaltung und Sicherheit der über das Internet übertragenen Daten zu gewährleisten.

 

ARTIKEL 5 - PREISÜBERSICHT
Die Preise werden in Schweizer Franken (CHF) inklusive aller Steuern angeführt. Jede Änderung der geltenden Sätze kann auf den Warenpreis umgelegt werden.

Kaufpreis ist der Preis, der zum Tage der Bestellung ausgewiesen ist, mit Ausnahme einer Änderung des Mehrwertsteuersatzes.

Die Preise für Artikel, die auf der Website entsprechend der Bestellnummern (falls vorhanden: allgemeine und spezielle) aus der Produkteliste, aus der sie ausgesucht werden, bestellt werden, sind verbindlich. Das Gleiche gilt für das in der Produkteliste angegebene Datum, falls vorhanden.

 

ARTIKEL 6 - Garantie
Alle Artikel können umgetauscht oder rückerstattet werden. Der Benutzer kann bei Mängeln nur dann die Reparatur eines Artikels verlangen, sofern eine solche möglich ist und die Reparaturkosten nicht überproportional hoch sind.

Der Umtausch muss innerhalb einer Frist von 10 Arbeitstagen ab Abnahme des Artikels erfolgen.

Die Rückerstattung kann innerhalb einer Frist von 10 Arbeitstagen gefordert werden. Die pauschalen Kosten für die Bestellungsbearbeitung sind entsprechend zu vermindern.

In allen Fällen ist ein Antrag auf Umtausch oder Rückerstattung postalisch an nachstehende Adresse zu versenden: Die Abreise AG, Heinrichstrasse 235, 8005 Zürich (Schweiz).

Bei Mängeln an der Ware wird, wie oben bestimmt, eine vertragliche Garantie für alle Artikel gewährt. Diese schränkt eine Anwendung der Vorschriften aus Artikel 197ff Obligationenrecht nicht ein.

 

ARTIKEL 7 - UNTERSCHRIFT UND BEWEISKRAFT
In jedem Fall ist eine endgültige Bestätigung der Bestellung mit einer uneingeschränkten Annahme aller Bedingungen und des ausgewiesenen Preises durch den Benutzer gleichzusetzen.

Diese Bestätigung ist als Unterschrift und ausdrückliche Annahme aller auf der Website getätigten Geschäftsabschlüsse zu verstehen.

 

ARTIKEL 8 - HAFTUNG
* *Abreise* * steht bei allen Schritten auf der Website, wie dem Zugang auf die Website, den Bestellverfahren, der Lieferung und späteren Serviceleistungen, nur für die Wahrung ihrer gewöhnlichen Sorgfalt ein.

Die Haftung von Abreise für alle Mängel oder Schäden durch Gebrauch des Internets, im Besonderen verursacht durch Unterbrechungen des Services, einen unerlaubten Zugriff Dritter, Computerviren oder alle Rechtsgründe höherer Gewalt, ist nach Massgabe der geltenden Rechtsprechung auszulegen.

 

ARTIKEL 9 - NAMENTLICHE INFORMATIONEN
Abreise behält sich das Recht vor, insbesondere über die Verwendung von Cookies Informationen über den Benutzer zu sammeln.

Der Benutzer wird darüber in Kenntnis gesetzt, dass die Kundenkartei, entsprechend dem Bundesgesetz zum Datenschutz, Gegenstand einer Erklärung des Eidgenössischen Datenschutzbeauftragten war.

Gemäss dem Bundesgesetz zum Datenschutz hat der Benutzer das Recht, Informationen, die seine Person betreffen, einzusehen und zu berichtigen.

 

ARTIKEL 10 - GEISTIGES EIGENTUM
Alle Elemente der Website von Abreise, auch solche visuellen oder akustischen Ursprunges, einschliesslich der hierfür eingesetzten Technologien, sind durch das Urheber-, Marken- und Patentrecht geschützt.

Sie sind ausschliessliches Eigentum von Abreise, Zürich bzw. der kenntlich gemachten Urheber.

Ein Benutzer, der eine eigene Website hat und für den persönlichen Gebrauch auf seiner Website einen einfachen Link zur Website von Abreise einrichten möchte, muss hierzu zwingend die Genehmigung von Abreise einholen.

In diesem Falle handelt es sich nicht um eine stillschweigende Angliederungserklärung.

Dagegen ist jeder Hypertextlink zur Website von Abreise unter Verwendung der Frametechnologie oder Inline-Links streng verboten.

In allen Fällen gilt, dass alle Links, als auch jene, die stillschweigend geduldet werden, auf einfache Aufforderung durch Abreise zu entfernen sind.

 

ARTIKEL 11 - VOLLSTÄNDIGKEIT
Sollte eine der Klauseln dieses Vertrages durch eine Änderung der Rechtsprechung, der Gesetze oder per Gerichtsbeschluss null und nichtig sein, so bleibt die Wirksamkeit der anderen Vereinbarungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen hiervon unberührt.

 

ARTIKEL 12 - DAUER
Vorliegende Bestimmungen gelten für die gesamte Dauer des Online-Services von Abreise.

 

ARTIKEL 13 - BEWEIS
Die elektronischen Verzeichnisse, die im elektronischen Datenverwaltungssystem von Abreise und ihrer Partner entsprechend den üblichen Sicherheitsvorschriften gespeichert sind, haben für die jeweilige Kommunikation, die Bestellaufträge und Zahlungen, die zwischen den Vertragspartnern erfolgen, Beweiskraft.

 

ARTIKEL 14 - AUFBEWAHRUNG UND ARCHIVIERUNG DER GESCHÄFTSABSCHLÜSSE
Die Archivierung der Bestellaufträge und Rechnungen erfolgt, entsprechend den Vorschriften aus Artikel 962 Obligationenrecht und den Massgaben der öffentlichen Verordnungen zur Aufzeichnung aufzubewahrender Dokumente, auf einem verlässlichen und langfristig angelegten Datenträger.

 

ARTIKEL 15 - GELTENDES RECHT UND GERICHTSSTAND
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen dem Schweizer Recht.
Entsprechend dem Bundesgesetz zum Gerichtsstand in Zivilsachen ist der Gerichtsstand:
- Wohnsitz oder Firmensitz einer der Vertragspartner, sofern der Verbraucher klagt;
- Wohnsitz des Verbrauchers, sofern der Lieferant klagt.